Fotografie – Kurs: Und es hat Klick gemacht…



FacebookTwitterGoogle+PinterestXING

Hast Du eine Fotokamera? Sicher hast Du eine. Genau genommen kenne ich niemanden, der nicht zumindest ein Handy hat, mit dem man fotografieren kann.Ist ja auch eine feine Sache, schöne Orte, lustige Situationen, das Abendessen oder auch mal sich selbst zu knipsen.

 

Aber würdest Du sagen, dass Du fotografieren kannst? Und damit meine ich nicht, ob Du im Stande bist, mit dem Zeigefinger den Auslöser deiner Kamera zu betätigen. Denn das könnte man letztlich noch jedem halbwegs geschickten Äffchen beibringen. Ich meine eher, ob Du die Kunst beherrschst Deiner Kamera auch bei schwierigen Verhältnissen ein schönes Foto abzuringen.

 

Was ist zutun bei viel Sonne oder bei spärlich Lichtverhältnissen? Wie kann man Blende und Belichtungszeit an der Kamera verstellen und wozu soll das überhaupt gut sein?

 

Fotografie Kurs fotografieren

 

Ich kann von mir behaupten, dass ich keinen blassen Schimmer von Fotografie hatte, bis ich vergangenen Sonntag einen Anfänger-Workshop besuchte. Meine Standard-Einstellung war der Automatik-Modus. Wirklich peinlich, wenn man bedenkt, dass ich mir vor zig Jahren mal eine digitale Spiegelreflexkamera geleistet hab, plus einen echten Wälzer zum Thema Fotografie.

 

Jaaa da waren die Vorsätze mal wieder groß und die Umsetzung dafür um so dürftiger. Bewaffnet mit einer DSLR-Kamera (Digitale Spiegelreflex) und einer Kompakt-Kamera zog ich also gemeinsam mit meiner Freundin los, um von einem „alten Fotografie-Hasen“ namens Pascal ein paar Anfänger-Tipps zu erhaschen.

 

Kameraeinstellungen

Dass ich diese Tipps auch bitter nötig hatte, zeigte sich eigentlich schon kurz nachdem ich besagte Kompakt-Kamera ausgepackt habe. Vor zwei Wochen hatte ich das gute Stück zum Geburtstag bekommen und es in dieser kurzen Zeit geschafft, alle nur erdenklichen Kameraeinstellungen zu verstellen.

 

Statt einem Bild, machte sie immer gleich 5 Aufnahmen hintereinander, die Bilder waren meist zu dunkel und ganz allgemein sahen die Farben irgendwie bääh aus. Ich habe eben eine besonders tolle Kamera, mit recht vielen Knöpfen, Rädchen und Hebeln, bei der man alle Möglichen Dinge einstellen oder eben auch verstellen kann.

 

Ich persönlich mag es ja, an diesen ganzen Knöpfen herumzuspielen aber wenn man wie ich keine Ahnung davon hat, was man da eigentlich tut, sind Sie eher ein Fluch als ein Seegen. Wie dem auch sei…Jedenfalls hat mir Coach Pascal die Kamera wieder normal eingestellt und mir dabei die Funktionen kurz erklärt. Na allein dafür hat sich der Fotografie Kurs eigentlich schon gelohnt :-)

 

Lektion 1 „Blende“

Aber das sollte es natürlich noch nicht gewesen sein und so startete Lektion 1 „Die Blende“. Wie ich jetzt weiß, verändert man mit der Blende den Lichtdruchlass.

 

Je kleiner die Blendenöffnung, desto kleiner ist der Lichtdurchlass. Klar soweit…Das absurde für mich war, dass die Blendenöffnung umso kleiner ist, je größer die Zahl ist, die ich einstelle. Für mich absolut unlogisch, aber ich nehm´s mal so hin.

 

Auf jeden Fall weiß ich nun, wie man die Schärfentiefe von Bildern verändern kann. Hier mal am Beispiel eines Blattes………ja, is jetzt kein bombiges Motiv aber es genügt zum Zeigen!

 

Fotografie Kurs, fotografieren

Große Blende (1,4) -> Hintergrund verschwommen

Fotografie Kurs, fotografieren

Kleine Blende (8) -> Hintergrund scharf

 

 

Lektion 2 „Belichtungszeit“

Auch gut zu wissen, was es mit der Belichtungszeit auf sich hat. Wenn man beispielsweise Dinge fotografieren möchte, die sich bewegen, entscheidet die Wahl der Belichtungszeit darüber, ob die Bewegungen wie eingefroren wirken oder ob es Unschärfen gibt.

 

Stell Dir beispielsweise einen drehenden Propeller vor. Fotografiert man den mit kurzer Belichtungszeit, dann sind die Rotorblätter scharf zu erkennen und es sieht aus, als ob er still steht. Bei längerer Belichtungszeit sieht man auf der Fotografie nur noch einen verschwommenen Kreis.

 

 

Fotografie Kurs, fotografieren

Wenn man mal wieder keinen Propeller dabei hat, kann man die Belichtungszeit auch an Spaziergängern testen…

Fotografie Kurs, fotografieren, Langzeitbelichtung

…oder an fahrenden Autos (Belichtungszeit 30 sek)

Fotografie Kurs, fotografieren, Langzeitbelichtung

Radolfzell am Abend (Blende 8 / ISO 100 / Belichtungszeit 15 sek)

 

Lektion 3 „ISO Einstellung“

Der ISO-Wert gibt die Lichtempfindlichkeit an. Je höher der ISO-Wert, desto dunkler kann die Umgebung sein, in der ich bei gleicher Belichtungszeit fotografieren kann. Häääää? Was soll das denn bedeuten? Ja genau das hab ich mich auch gefragt! Da hilft nur ausprobieren oder auch mal n Fotokurs besuchen 😉

 

Fotografie Kurs, fotografieren

Beim Fotokurs mit Pascal auf der Insel Mettnau

 

„Kamera Automatikmodus sucks“

Also ich find es gut, dass ich jetzt diese Fotografie-Basics parat habe, denn damit kann ich schon jede Menge anfangen. Bei mir hat´s klick gemacht! Jetzt lohnt es sich endlich auch, dass ich so ne super duper Kamera besitze, denn mal ehrlich…ne teure Kamera mit tausend Funktionen allein, macht noch kein gutes Foto.

 

Ein Fotografie Kurs hilft Dir, die Einstell-Möglichkeiten Deiner Kamera zu verstehen und gibt Dir das nötige Handwerkszeug, um künftig schöne Fotos zu knipsen. Wenn Du die Basics verstanden hast, sind Deiner Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt.

 

Also mach mit und sag dem Automatik-Modus den Kampf an!

Fotografie Kurs, fotografieren

Hier drin ist es zu dunkel zum Fotografieren :-( Oder etwa nicht?

Fotografie Kurs, fotografieren

Ein Lichtschalter? Ein Wunder? Nein, …nur die passenden Einstellungen und etwas Geduld! (Blende 4 / ISO 400 / Belichtungszeit 30 sek / Blitz nöö)

Fotografie Kurs, fotografieren

Kleine Liebeserklärung an Konstanz (Blende 8 / ISO 400 / Belichtungszeit 60 sek)

Janine

Janine

arbeitet bei enkigo.de
enkigo-Gründerin und Lernjunky. Mag besonders Kunst, Musik, Kommunikation und Psycho-Kram. Im ständigen Kampf zwischen Chaos und Perfektionismus.
Janine
FacebookTwitterGoogle+PinterestXING

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentar in "Fotografie – Kurs: Und es hat Klick gemacht…"


Giancarlo
2 years 7 months ago

Schöner Beitrag.
Für einen Laien wie mich erstens sehr interessant geschrieben und zweitens machen die Bilder die Erklärungen auch gut verständlich (z.B. das Bild in der Kirche). Prima und danke für den Bericht.

P.S: Und hier der Klassiker -> Wenn die Sonne lacht? Blende 8!

:)